Blog

Viewing posts by Holger

Radstreifen und die Geisterradler

Posted by: Holger 7 years, 2 months ago

Nachdem ich heute morgen auf dem Radstreifen der Karlsruher Straße mal wieder einen "Geisterradler" gesichtet und sogar abgelichtet bekommen habe, laß ich in der Lokalpresse, wie toll und sicher diese Streifen doch sind:

read more / 3 comments

Taxistand

Posted by: Holger 7 years, 4 months ago

Nachdem bei der Stadt Köln sich laut folgendem KSTA Artikel sich so langsam die Einsicht durchzuringen scheint, dass Radfahrer auf die Fahrbahn gehören, scheinen die Taxifahrer sehr schnell begriffen zu haben, wozu die Rad- und Gehwege am besten taugen:

read more / 1 comment

Wanderbaustelle oder Handschrift des Bauarbeiters Teil 2

Posted by: Holger 7 years, 4 months ago

Heute ist das Schild um ca. 80m nach Osten gewandert:

read more / 1 comment

Handschrift des Bauarbeiters

Posted by: Holger 7 years, 4 months ago

Heute morgen am Rudolfplatz....

read more / 1 comment

Prioritäten

Posted by: Holger 7 years, 5 months ago

In meinem letzten Blogeintrag habe ich ja bei der Stadt noch mal nachgefragt, wann sich die Stadt bequemt ihr Radverkehrsführungen der aktuellen Rechtslage anzupassen. Eigentlich hätte dies schon unmittelbar nach der StVO-Novelle von 1997 geschehen müssen, am 1.9.2009 wurde in einer weiteren Novelle noch mal verdeutlicht, dass Radwege bestimmte Mindeststandards erfüllen müssen und dass die Anordnung einer Benutzungspflicht die Ausnahme und nicht der Regelfall sein soll.
Hier nun die Antwort auf meine Nachfrage: Datum: 02.03.2010 07:42
Sehr geehrter Müller,
Ihre  mail habe ich erhalten. Die widirgen Wetterverhältnisse der letzten Wochen haben die Radwegeproblematik nicht aus der Welt geschaffen - das ist klar. Wir sind auch weiterhin bemüht, die Problematik in den nächsten Wochen anzugehen. Allerdings: nicht morgen und nicht in der nächsten Woche (es sind noch andere Themen hinzugekommen, die kurzfristig in die Bearbeitung aufgenommen wurden, wie Neuregelung der Parkgebühren in Bergisch Gladbach,von denen ich Ende des letzten Jahres noch keine Informationen hatte- diese Sache hat z.Zt. Vorrang, so dass die Problematik der Radwege als 2.ter Punkt auf meiner Arbeitsliste steht).
Insofern bitte ich um Verständnis.
Mit freundlichem Gruß Im Auftrag
R. U. Stadtverwaltung Bergisch Gladbach -Verkehrslenkung-
Das muss man sich mal vorstellen! Die Neuregelung von Parkgebühren hat Vorrang vor der Überprüfung ob die Verkehrsführungen den Vorschriften entsprechen.
Im Klartext:
:!: Eine **Gebühren**neugliederung hat für die Stadt Bergisch Gladbach höhere Priorität als die Verkehrs**sicherheit**!
Mein Unverständnis hierüber habe ich natürlich geäußert: Sehr geehrter Herr U.,
vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Ich selbst komme erst heute dazu Ihre Mail zu erwiedern.
> Wir sind > auch weiterhin bemüht, ... > ... Insofern bitte ich um Verständnis.
Dafür, dass es bei der Stadtverwaltung vielfältige Aufgaben gibt die zu erledigen sind und die Priorisierung erfordern, habe ich Verständnis, Unverständnis ruft bei mir allerdings hervor, dass ParkGEBÜHREN Vorrang vor der Verkehrssicherungspflicht haben können.
Mit freundlichen Grüßen         Holger Müller

read more / 2 comments

Recent Posts

Archive

2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009

Categories

Tags

Authors

Feeds

RSS / Atom