E-Mail an den Fahrradbeauftragten ... mal wieder

Posted by: Holger 6 years, 8 months ago

Nachdem ich in letzter Zeit meist meine E-Mails direkt an die Kölner Straßenverkehrsbehörde gesendet habe, wenn mir mal wieder besonders grobe Schnitzer bezüglich der Kölner Radverkehrsführungen aufgefallen sind, da diese ja auch für die entsprechenden Anordnungen zuständig ist, habe ich mich Gestern doch mal wieder dazu entschieden den Fahrradbeauftragten um eine Stellungnahme zu bitten.

Nachdem ja sogar sowohl im KSTA als auch auf VOX auto mobil recht vollmundig versprochen wurde, Radfahrer als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer anzuerkennen, schaut es im Moment in der Realität, insbesondere bei der Radverkehrsführung in Baustellen, doch etwas anders aus!

Hier meine E-Mail (Bilder zwischengefügt):

Sehr geehrter Fahrradbeauftragter,

leider kam von Ihnen noch keine Stellungname zu der Fahrradabstellanlage,
auf die ich Sie bereits am 30.9. hingewiesen habe (siehe angehängte Bilder).

Solche Spalten gibt es auf Radwegen

Durch diese Gasse muss er kommen!



Am 19.10. bin ich erneut über diese Stauumfahrung gefahren und musste
feststellen, dass diese Vertiefung immer noch vorhanden ist.
Erfreulich ist, dass die dort auf dem Radweg gefahrenen Geschwindigkeiten
deutlich höher sind als auf der danebenliegenden Fahrbahn! Leider
aber auch die Anzahl der einem dort entgegenkommenden Fahrzeuge :-(

siehe: http://www.youtube.com/watch?v=3DsMf-JReXAGM


Bitte erläutern Sie mir, warum ich von der Stadt Köln, also auch von
Ihnen, mittels Zeichen 240 gezwungen werde mich der dortigen Gefahr
auszusetzen?

Desweiteren ist neuerdings die Pipinstraße Richtung Neumarkt mittels
Zeichen 254 für den Radverkehr gesperrt. Dies war in den letzten 4 Jahren
nie der Fall, auch wenn wegen der Bauarbeiten gelegentlich nur eine
Fahrspur zur Verfügung stand.

Hier wüsste ich gerne in wiefern die Umleitung über den Heumarkt
mit seinem Kopfsteinpflaster, welches im übrigen schadhaft ist und bei
Nässe besonders rutschig, sowie durch den Lieferverkehr mit jeder Menge
geöffneten Ladebordwanden in der Fußgängerzone, hinüber zur Sandkaul sicher für mich sein soll?

http://www.youtube.com/watch?v=3DvfBzelAGrCs


http://www.youtube.com/watch?v=3DkSQSz0r9uqA
http://www.youtube.com/watch?v=3D1NJXClz5CCE

Auf meinem Heimweg muss ich, da es anscheinend nicht möglich war
eine Gasse für Radfahrer durch die Pipinstraße freizuhalten über den
Blaubach fahren. Hier wurde vor ca. zwei Jahren ein gemeinsamer
Radfahrstreifen/Busbahnhof errichtet. Gerne hätte ich auch zu diesem
Weg eine Stellungnahme, wie durch diese Maßnahme meine Sicherheit
erhöht wird?

http://www.youtube.com/watch?v=3DTA8MMDBQJ_0


http://www.youtube.com/watch?v=3DwBt_w_eUeSw
http://www.youtube.com/watch?v=3DHNHoFFQeYIM

Mit freundlichen Grüßen und Bitte um Stellungnahme

Ich bin gespannt ob und wenn, welche Antwort ich bekomme.

Current rating: 4


Recent Posts

Archive

2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009

Categories

Tags

Authors

Feeds

RSS / Atom