Radfahrer in den toten Winkel

Posted by: Holger 5 years, 10 months ago

(0 comments)

Die Polizei empfiehlt: Radfahrer in den "Toten Winkel".

Nachdem in Köln so langsam die Gefahren durch den "Toten Winkel" insbesondere im Zusammenhang mit LKWs erkannt und benannt werden, scheint in Bergisch Gladbach sogar die Polizei davon überzeugt zu sein, dass Radfahrer dort am sichersten aufgehoben sind!

Zum Hintergrund

Auf Grund der umfangreichen Baumaßnahmen rund um den Driescher Kreisel wurde beschlossen, dass die Kalkstraße wieder für den Zweirichtungsverkehr geöffnet werden soll. Daher wurde die Fahrspur stadtauswärts zu schmal für den dort aufgebrachten "Schutzstreifen". Und da ja Radfahrer im Gegensatz zum §2 der StVO auf gar keinen Fall ungeschützt auf die Fahrbahn gelassen werden können, kam auch prompt der Wunsch nach einer "gesicherten" Führung im Stadtrat auf.

Zitat aus der Mitteilungsvorlage:

Polizei und Ordnungsbehörde befürworten diese Maßnahme, weil dadurch die Sicherheit der Radfahrer auf der Kalkstraße erheblich erhöht wird. PDF der Mitteilungsvorlage

So sieht das Ergebnis aus:

Bislang ist diese Rad-weg-Piste wenigstens nicht als benutzungspflichtig gekennzeichnet:

Beginn des Weges:

alt text

Die Wegbeschaffenheit:

alt text

Wiedereingliederung auf die reguläre Fahrbahn:

alt text

Hier wird es dann richtig kritisch:

alt text

Vor allem muss man wissen, das genau hier LKWs nach halbrechts abbiegen um auf der Kalkstraße in das Industriegebiet an der Herrmann-Löns-Straße zu gelangen! Da es auf der Fahrbahn für diese geradeaus geht blinken die meisten dort (zurecht) nicht und ziehen unmittelbar hinter dem Ampelmast nach rechts durch, wobei sie zuvor noch auf Grund ihrer Schleppkurven noch einen kleinen Schlenker nach links machen müssen, was unbedarfte Radfahrer in den Irrglauben treiben dürfte, dass dieser der Hauptstraße nach links folgt. (Leider hatte ich als dort einer Abbog die Kamera noch nicht zur Hand)

Man Vergleiche den Verlauf der roten Spur mit dem Kennzeichnung des Toten Winkels im KSTA-Artikel oder im Marcos Blog. Perfide ist auch, dass durch den Poller am Radwegende die Aufmerksamkeit des Radfahrers vom Verkehrsgeschehen auf der Fahrbahn abgezogen wird.

Current rating: 3


Comments

  • There are currently no comments

New Comment

required
required (not published)
optional

Recent Posts

Archive

2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009

Categories

Tags

Authors

Feeds

RSS / Atom